Sauerstoff ist für die Energieproduktion im Körper unverzichtbar. Um ihn, so wie er in der Atemluft vorhanden ist, nutzbar machen zu können, muss der Körper den Sauerstoff erst in seinen reaktionsfreudigen Zustand bringen (Singulett-Zustand). Diese Fähigkeit kann mit zunehmendem Alter, bei Stress, Krankheit und durch Umweltbelastungen nachlassen. Gerade dann aber benötigt der Körper Energie, um seine Leistungsfähigkeit und damit mögliche Heil- und Regenerationsprozesse wieder steigern zu können.

Das Airnergy-Prinzip

In einfachen Worten lässt sich das Airnergy-Konzept wie folgt beschreiben: Der kurzlebige Singulett-Sauerstoff fällt im Bruchteil einer Millisekunde in seinen Grundzustand zurück und gibt dabei Energie ab. Die Wassermoleküle der Atemluft übernehmen diese Energie, die dann durch eine bequeme Atembrille zusammen mit der normalen Atemluft eingeatmet wird. Im Organismus sorgt die „Airnergy-Energie“ für eine messbare Veränderung der Sauerstoffverwertung und wirkt auf viele Körperfunktionen. Ohne zusätzliche Sauerstoff-Zufuhr und ohne Fremdsubstanzen.

Das Gerät

Das Airnergy-Gerät bringt den Luftsauerstoff in seinen energiereichen Zustand (Singulett-Sauerstoff) – das ist die physiologisch aktive Form des Sauerstoffs, die der Körper kennt. Airnergy verwendet hierbei ein patentgeschütztes Verfahren, das natürlichen Vorgängen bei der Photosynthese technologisch nachempfunden ist.

Die Wirkung

AIRNERGY Spirovitaltherapie hat folgende Zielsetzungen:

  • AIRNERGY verbessert die Regulationsfähigkeit des vegetativen Nervensystems und damit die Steuerungs- und Regulationsprozesse im Körper
  • AIRNERGY verbessert die Sauerstoffverwertung, also die Nutzung des Sauerstoffs in den Zellen
    (Mitochondrien – Energiekraftwerke)
  • AIRNERGY verbessert die Schutzfunktionen der Zellen gegen Freie Radikale, indem durch den Körper vermehrt eigene Schutzenzyme gebildet, ohne dass Fremdsubstanzen zugeführt werden!